Was ist die Lösung aller Probleme für Unternehmer?

Für die GmbH ist der Verkauf an Verwandte nicht die Lösung aller Probleme

Schwächelt eine GmbH über viele Jahre, wird es immer schwieriger einen Investitionskredit zu guten Konditionen zu erhalten. Je höher die monatlichen Zinsen ausfallen, umso mehr müssen die Geschäftsführer überlegen, ob es möglich ist diese Summen aufzubringen oder in Zukunft höhere Gewinne durch die Investitionen zu erzielen. In einigen Fällen erhalten die Betroffenen den Tipp die GmbH zum Schein zu verkaufen, um von der guten Bonität eines Verwandten oder des Partners zu profitieren. Leider bringt diese Entscheidung oft einen Rattenschwanz an weiteren Problemen nicht sich an deren Ende häufig das Zerwürfnis mit dieser Person steht. Realisieren die neuen Geschäftsführer ihre Machtposition ist es nicht selten der Fall sich plötzlich an die Seite gedrängt zu fühlen und über keinen Einfluss mehr auf die ehemalige GmbH zu verfügen.

Der Wechsel des Geschäftsführers ist kein Freibrief den Schulden zu entkommen

Nietjuh / Pixabay

Ein Verkauf einer GmbH an Bruder, Vater oder die Freundin bedeutet nicht sich mit einem Schlag aller finanziellen Probleme entledigt zu haben. Gewerbliche Schulden sich vergleichbar mit Mietverträgen. Entschließt sich ein Käufer eine vermietete Wohnung oder ein Haus zu kaufen gegen auch die Rechte und Pflichten aus den geschlossenen Mietverträgen auf den Käufer über. Ähnlich verhält es sich mit dem Verkauf einer GmbH, die tief in den roten Zahlen steckt. Die Kredite fließen unter neuer Leitung vielleicht leichter, die vorhandenen Gläubiger werden jedoch nicht weniger laut nach der Begleichung der geschuldeten Summen verlangen. Einen nahen Menschen mit in diese Krise zu reißen ist daher nur in sehr raren Ausnahmefällen die passende Lösung.

Bevor die eigene Bonität dauerhaft Schaden nimmt, ist es wichtig einen Schlussstrich zu ziehen

Auf dem Papier kann vom Können der Mitarbeiter über die Ausrüstung bis zu den Angeboten wirklich alles stimmen und dennoch gelingt es einfach nicht schwarze Zahlen zu schreiben. Zahlen Sie als Geschäftsführer bereits seit einigen Monaten drauf, ist es wichtig die Situation von einer neutralen Person analysieren zu lassen. Die fachkundige Einschätzung eines Unternehmensberaters schützt nicht nur vor unüberlegten Kurzschlussreaktionen wie dem Verkauf an Verwandte, sondern zeigt konkrete Lösungswege, die in eine erneute rosige Zukunft und nicht in die unberechenbare Insolvenz führen.

Was ist die Lösung aller Probleme für Unternehmer?
Scroll to top